Steinschlag reparieren

Da ist man in aller Ruhe unterwegs und plötzlich gibt es einen kurzen, aber heftigen Knall. Ein Stein ist von einem vorausfahrenden oder entgegenkommenden Fahrzeug vom Asphalt gerissen und direkt in die Windschutzscheibe geschleudert worden. Der Schreck ist noch nicht ganz gewichen, da kommt Ärger in einem auf, denn ein kleiner Krater in der Scheibe zeigt deutlich den Ort des Einschlags. Der Verursacher ist natürlich längst weiter gefahren, wieso sollte er auch anhalten, da er nicht einmal mitbekommen hat, was er da gerade verursacht hat?

Es ist klar, dass der Steinschlag repariert werden muss.
 

  • Möglichst direkt nach Schadenseintritt sollte die Reparatur an der Fahrzeugscheibe durchgeführt werden, um weitere Folgeschäden zu vermeiden.
  • Je nach Größe des Steinschlags können Schäden an der Scheibenaußenfläche repariert werden. Bei größeren Schäden, Kratzern oder Glasausbrüchen muss die Windschutzscheibe getauscht werden.
  • Die Einschlagstelle darf nicht größer als 5 mm sein.
  • Der Steinschlag darf nicht in der Randzone der Scheibe liegen (=10 cm vom Glasrand).
  • Im sogenannten Fernsichtfeld des Fahrers darf lt. StVZO keine Reparatur durchgeführt werden.

Doch wer zahlt? In vielen Fällen bereits die Teilkaskoversicherung. Die Versicherungsgesellschaften bieten oft die komplette Übernahme der Reparaturkosten an, denn das ist mit 80 bis 100 € in jedem Fall günstiger als eine neue Windschutzscheibe. Allerdings sollte die Versicherung im Vorfeld kontaktiert werden.


 


Direkt einen Beratungstermin vereinbaren
 
Scheibe ersetzen

Die Kosten für das Wechseln der Frontscheibe sind sehr verschieden. Nicht nur Ihr Automodell und Hersteller spielen dabei eine Rolle, sondern auch die Funktionen Ihrer Windschutzscheibe. Besonders bei Scheiben mit Sonderfunktionen ist der Preis bei Austausch höher. Dazu gehören die sogenannten Grünkeile, am oberen Rand der Windschutzscheibe, welche gegen Sonneneinstrahlung schützen. Die Materialkosten für Scheiben mit Wärmeschutzverglasung und ganz besonders bei heizbaren Frontscheiben sind ebenfalls sehr hoch. Die Kosten für den kompletten Wechsel der Windschutzscheibe liegen allerdings zwischen 600 Euro und 1.500 Euro, je nach Hersteller und Fahrzeugtyp. Den größten Anteil der Kosten macht das Original-Ersatzteil aus.

Sie müssen die Kosten aber nicht in jedem Fall komplett selbst tragen. Wir von Reifen M+G können mit Ihrem Versicherer Kontakt aufnehmen. Je nach Tarif übernimmt die Versicherung, bei entsprechender Vereinbarung, die Kosten. Falls Sie eine Teil- oder Vollkaskoversicherung abgeschlossen haben, wird der über die Selbstbeteiligung hinausgehende Betrag meistens übernommen.